Die SG Donzdorf im Internet

Herzlich Willkommen bei der Schützengesellschaft 1560 Donzdorf e.V.

Als amtierender Oberschützenmeister unseres jetzt 456-jährigen Traditionsvereins begrüße ich Sie auf unserer Internetseite recht herzlich. Informieren Sie sich über unser Vereinsleben, unsere traditionellen Veranstaltungen und unseren Schießsport.
Ich lade Sie in unser gemütliches und sehr schönes, am Rande des Messelbergs gelegene Schießhaus ein. Unter der Woche abends (Dienstag und Donnerstag ab 18.30 Uhr) oder am Sonntagvormittag (ab 9.30 Uhr) sind Sie zum kleinen Vesper und/oder um den Durst zu stillen, herzlich willkommen. Unsere Trainings- und Schießzeiten sehen Sie unter dem "Sportbereich".

Peter Schubert

Unser Schützenhaus im Herbst 2006

____________________________________________________________________________________________

Die Wurzeln für das Schützenwesen

in unserer Region beziehen sich auf das Landaufgebot der Bauern. Um das Land vor „mutwilligem einzug und beschedigungen“ zu verteidigen, ging man zu Beginn des 16. Jahrhunderts dazu über, Bürger und Bauern zu "mustern"  und zu Wehrmannschaften zusammenzustellen. Schützen sollten nur soweit vom heimatlichen Bereich entfernt eingesetzt sein, dass sie abends wieder bei ihrer Familie waren. Im Dreißigjährigen Krieg  waren bald darauf Schützen aufgeboten, um das Vordringen der Schweden abzuwehren. In dieser Zeit entstand das Schützenimage als angesehene Verteidiger der Heimat. Landwehr und Gebirgsschützenkompanien wurden im 19. Jahrhundert aufgelöst. Die zuvor einer militärischen Notwendigkeit dienenden Übungen wurden in den entstehenden Schützenvereinen in modifizierter Weise zu einem sportlichen Wettbewerb umfunktioniert.

In der Folge entwickelten sich die Schützenvereine zunehmend  zu Sportvereinen. Der Deutsche Schützenbund, dem auch wir angehören, organisierte sich erfolgreich in den entsprechenden internationalen Dachverbänden und entwickelte sich zur sicheren Medaillenbank bei  Internationalen sportlichen Ereignissen, insbesondere auch Olympischen Spielen. Außerdem übernahm er maßgeblich die Ermöglichung und Beaufsichtigung eines geregelten sportlichen Schießbetriebes nach dem Waffengesetz.  Das Schützenwesen, das neben dem Gewehr- und Pistolenschießen auch das Vorderlader- und Armbrustschießen,  den Bogensport, das Schießen mit der Schnellfeuerpistole und den Sommerbiathlon umfasst, ist in der Sportordnung des Deutschen Schützenbundes geregelt. Einige der Disziplinen sind, waren oder werden in der Zukunft olympische Wettbewerbe. Lange Siegerlisten mit deutschen Sportlern beweisen die gute Trainings- und Jugendarbeit der Verbände, denn ohne ein frühes Training mit den Sportgeräten sind derartige Erfolge nicht möglich.

Traditionsveranstaltungen werden von den Satzungen der jeweiligen Schützenvereine geregelt. In unserer Schützengesellschaft hat die Traditionspflege einen hohen Stellenwert, der sich u.a. auch durch unsere aktiven  Vorderladerschützen zeigt.

___________________________________________________________________________________________

Unsere sportlichen Einrichtungen

Vielleicht bekommen Sie auch Lust als Gastschütze - gegen eine Standgebühr - nach vorheriger Absprache mit unseren Schießleitern, ein paar gezielte Schüsse auf unseren Schießbahnen abzugeben oder nach Terminabsprache am Training unserer Bogenschützen teilnehmen.

Nachstehende Schießbahnen stehen zur Verfügung:

12        Luftgewehrstände: 10 m Distanz

 3         Gewehrstände: 50 m Distanz

 2         Gewehrstände: 50 oder 100 m Distanz  (Alle Gewehrstände mit automatischem Scheibentransfer)

 5          Pistolenstände: 25 m Distanz

Bogenschießplatz

Unsere Mannschaften und Einzelschützen treten in Disziplinen des WSV und des BDS an

___________________________________________________________________________________________

Ein Staat ist nur immer so frei, wie sein Waffengesetz

Zitat eines erfahrenen Menschen, der etwas geleistet hat - zum Nachdenken für die Grünen und die SPD in BW
Gustav Heinemann, SPD, ehem. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland

Wenn Ihr Aussagen eines qualifizierten und verantwortungsvollen Politikers lesen wollt ?

______________________________________________________________________

Philosophie des Schießsports

Schießen ist die Fähigkeit eines Menschen, festgelegte Bewegungsabläufe präzise und regelmäßig zu wiederholen.

Dabei gewinnt nicht derjenige, der am größten, am schnellsten und am stärksten ist. Nein es gewinnt derjenige,

der die Technik beherrscht

der den Besten Dialog mit seinem Körper und Geist führt

der sich am besten auf die gegebenen Verhältnisse einstellen kann

und natürlich der, der über die nötige Kondition verfügt

Der eigentliche Reiz des Gewehrschiessens liegt im Dialog zwischen Körper und Geist. Die Muskeln sollen tun, was der Kopf vorgibt und das mit höchster Präzision. Eine unendliche Aufgabe, deren Lösung man näher kommen kann, die man aber niemals beherrschen wird. Eine Zielsetzung, die sportlichen Charakter hat, vor allem aber die Persönlichkeit ausbildet. Dies ist wohl der tiefere Grund, weshalb die Faszination des Gewehrschiessens weit über reine Leistungsaspekte hinausreicht. Das Schießen ist Selbstgespräch zwischen Geist und Körper, gemixt mit einem Spritzer Zufall.

In vielen Sportarten kann man einen nicht ganz perfekten Bewegungsablauf mit Kraft oder mit der Geschwindigkeit ausmerzen. Der Schütze aber hat keine Chance ein konstantes Resultat zu erzielen, wenn sein Bewegungsablauf und seine Körperspannungen nicht unter absoluter Kontrolle stehen. Der Schütze hat keine Gelegenheit zu schummeln. Der Treffer auf der Scheibe ist der Lohn der vorangegangenen Handlung.

Bogenschießen

Die Bedeutung von Achtsamkeit, Gelassenheit und Konzentration werden durch das sportliche Bogenschießen gefördert und entwickelt; die Grundsätze der Bewegungsübungen wie Langsamkeit, Kontinuität und Lockerheit sind Grundlagen des Erfolges. Alle Bewegungen sollen nach und nach exakt reproduziert werden können. Es soll eine grösstmögliche Effizienz bei einem möglichst geringen Krafteinsatz erreicht werden - der perfekte Schuss kann nur aus einer Einheit von Körper und Geist heraus erfolgen.

Durch therapeutisches Bogenschießen lernen Kinder und Jugendliche in erster Linie sich zu entspannen und zu konzentrieren. Dabei wird Ruhe und Entspannung, sowie Konzentration und (An)Spannung im Gegenseitigen Wechsel erlebt. Für fast alle Betroffenen ist dieses wechselseitige Erleben eine völlig neue Erfahrung.

___________________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________________